Synchronskating Startseite

Was ist Synchronized Skating?

Synchronized Skating wurde Mitte des 20. Jahrhunderts in Amerika erfunden und kam in den 80er-Jahren in die Schweiz. Am Anfang bestanden Teams aus über 30 Läuferinnen und Läufern; heute ist die offizielle Wettkampfgrösse 16. Im Breitensport können ausserdem bereits Gruppen ab 8 LäuferInnen teilnehmen. Ziel der Sportart ist es, geometrische Muster (Kreise, Linien, Blöcke, Räder etc.) möglichst präzise und harmonisch aufs Eis zu zeichnen. Ausserdem werden die Teams nach dem künstlerischen Ausdruck, der Synchronität und dem eisläuferischen Können bewertet

Seit dem Jahr 2000 werden Weltmeisterschaften im Synchronized Skating durchgeführt.