Vorstellung Eistänzer

Unser Nachwuchs Alina Klein & Maxim Kobelt

 

 

 

 

 

 

Ich heisse Alina Klein, bin 15 Jahre alt und besuche die Kantonsschule am Burggraben in St.Gallen. Ich bin schon seit 10 Jahren auf dem Eis, eistanzen habe ich aber erst mit 10 angefangen. Zuerst war mein Partner Sandro Steger, mit dem ich nach einem Jahr wieder aufgehört habe. Im Herbst 2014 habe ich dann mit Maxim Kobelt angefangen, mit dem ich bis heute noch trainiere. Ich habe angefangen, weil meine Schwester einen Partner für Paarlaufen gesucht hat, und ich mich dadurch angefangen habe, für Eislaufen im Paar zu interessieren. Seitdem macht mir das Eistanzen sehr viel Spass. In dieser Saison werden wir an 3 Wettkämpfen antreten, und der nächste Wettkampf, der jetzt schon geplant ist, ist die Jugendolympiade 2020 in Lausanne, worauf wir mit grosser Vorfreude hinarbeiten. Wir freuen uns und hoffen auf viele weitere, erfolgreiche Jahre.

Freundliche Grüsse

Alina

Mit 8 Jahren habe ich in Glarus mit dem Eiskunstlaufen angefangen. Mit 12 bekam ich eine Anfrage mit dem Eistanzen anzufangen. Ich lehnte mehrere Male ab, dann wurde ich neugierig und wollte es mal probieren. 3 Training später habe ich mich dafür entschieden. Jetzt bin ich 16 Jahre alt, mache eine Ausbildung als Polymechaniker und gehe in meiner Freizeit aufs Eis um zu trainieren. Alina und ich starten jetzt in der Kategorie Advance Novice geben jetzt alles um nächstes Jahr einen guten Start in die Junioren zu erreichen.

 

Freundliche Grüsse

Maxim

Unsere Schweizermeister in der Kategorie Jugend

 

Lorena Koller (Jahrgang 2008): Ich habe mit 4 Jahren den Eiskindergarten des EVM besucht. Seither wächst meine Leidenschaft für diesen schönen, aber auch intensiven Sport von Tag zu Tag.
Das Eistanzen, die Einheit, das Synchrone auf dem Eis hat mich stets fasziniert und mit 8 Jahren habe ich den passenden Partner dazu gefunden – Timon Suhner. Heute trainieren wir drei Mal pro Woche auf dem Eis und zwei Mal besuche ich das Einzeltraining bei Claudia Aebischer. Zudem gehe ich in meinen Sommer- und Herbstferien drei Mal pro Jahr ins Trainingslager.
Im Januar 2018 an der Schweizermeisterschaft in Rapperswil durften wir der Jury und dem Publikum zwei Pflichttänze und eine Kür präsentieren und wurden Schweizermeister im Eistanzen in der Kategorie Jugend.
Meine Träume?  Dass Timon und ich einmal bei «Kids on Ice» oder sogar «Art on Ice», vor diesem gigantischen Publikum, unsere Eistanz-Kür laufen dürfen.

Timon Suhner (Jahrgang 2006): Bei mir hat die Leidenschaft für das Eislaufen in der 2. Klasse begonnen. Eher durch Zufall besuchte ich das Eislauftraining für Kinder beim EVM. Schon nach wenigen Lektionen war ich von diesem Sport fasziniert. Als ich die Kür eines Eistanzpaares sah, wusste ich: das muss traumhaft sein, das möchte ich auch.
Mit Lorena habe ich eine tolle Eistanzpartnerin gefunden. Seit dem Herbst 2016 besuche ich, zusätzlich zum Einzel-Kunstlauf, mit Lorena dreimal wöchentlich das Eistanztraining bei Claudia Aebischer. Dazu kommen auch drei Trainingslager während den Ferien.
Im Januar 2018 wurden wir Schweizermeister im Eistanzen in der Kategorie Jugend. Im Dezember dürfen wir zum ersten Mal an einem internationalen Wettkampf teilnehmen. Im gleichen Monat starten wir zum zweiten Mal an der Schweizermeisterschaft.
Mein Traum: mit Lorena an der Weltmeisterschaft zu starten.

Eistanzen für alle mit Spass und Freude am Eislaufen

P1030056